Link: Suche und Kontakt

[Beginn des Inhalts]

Grundlagen der Technischen Dokumentation

Ziel dieser Weiterbildung ist es, die Grundpfeiler der Technischen Dokumentation zu vermitteln und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu befähigen, komplexe technische Sachverhalte zielgruppengerecht und verständlich aufzubereiten und zu erstellen. Die Studierenden erhalten neben theoretischem Wissen auch praxisnahe Informationen und Anregungen für eine aktive (Mit-)Gestaltung von Prozessen und Projekten der Technischen Kommunikation.

Nächster Kurstermin

  • 01.10.2016 – 31.03.2017 (Anmeldung bis: 15.09.2016)



Zugangsvoraussetzung

Hochschulabschluss, Abitur oder Berufsausbildung mit einschlägiger Berufserfahrung (mindestens 1 Jahr)

Inhalte

Die vermittelten Inhalte lehnen sich an die „Qualifizierungsbausteine für Technische Redakteure“ an, herausgegeben von der Gesellschaft für Technische Kommunikation e.V. – tekom.

Das sind:

Projekt- und Informationsentwicklung

  • Produkt- und Zielgruppenanalyse
  • Projektplanung und Organisation

Strukturieren/Standardisieren

Content-Managementsysteme, XML, Redaktionssysteme

  • Auszeichnungssprachen
  • Variantenmanagement und Wiederverwendung
  • Strukturieren und Modularisieren in XML
  • Kategorien von Redaktionssystemen und deren Funktionen
  • Informationsklassen/PI-Mod
  • Modularisierung, Variantenmanagement
  • Informationsmodelle, Metadaten, Dokumenterstellung

Terminologie

  • Grundlagen der Terminologielehre, Terminologiedatenbanken, Terminologiemanagement
  • Praktische Anwendungen, Demoanwendungen

Grundlagen der Dokumentenerstellung und des Drucks

  • MS Word in der Technischen Dokumentation
  • Produktion und Dokumentenausgabe mit PDF
  • Dokumentenerstellung in Framemaker
  • Grundlagen Druckvorstufe

Flyer zum Download

Dozenten und/oder Autoren des Lehrmaterials

Projekt- und Informationsentwicklung, Strukturieren/Standardisieren:

Dipl.-Technikredakteur (FH) Marcel Saft

freiberuflicher Technischer Redakteur

 

Terminologie, Produktion/PDF:

Dr. Ulrich Pinkernell

Unternehmensberater

 

Redaktionssysteme, PI-Mod und XML:

Prof. Dr. Wolfgang Ziegler

Hochschule Karlsruhe

 

MS Word in der Technischen Dokumentation:

Astrid Thater

Freie Beraterin und Dozentin


Grundlagen Druck:

Dipl.-Des. Robert Puls

Grafikdesigner

Qualifikationsziele und Kompetenzerwerb

Dieser Zertifikatskurs vermittelt Kenntnisse in den Methoden der Strukturierung und Standardisierung, der Terminologielehre, Datenbanken und -management, dem Management von Informationen sowie der Analyse der Zielgruppen Technischer Dokumentationen. Zusätzlicher Bestandteil des Kurses ist ein Multimedia-Blockseminar, das sich mit den grundlegenden Mitteln und Werkzeugen zur Produktion von Medien befasst.

Lehr- und Lernformen

Im Rahmen der Weiterbildung werden nachfolgende Lehr- und Lernformen angeboten:

  • Selbststudium von Lehrmaterial
  • Präsenzveranstaltung
  • Einsendeaufgabe
  • Online-Phasen

Arbeitsaufwand

Für die Weiterbildung wird mit einem Arbeitsaufwand von 360 Stunden gerechnet, der sich aufgliedert in

  • 200 Stunden Selbststudium
  •   70 Stunden Präsenzveranstaltung (inklusive Vor- und Nachbereitung)
  •   10 Stunden Online-Phasen
  •   80 Stunden Prüfungsleistungen.

Das entspricht 12 Leistungspunkten.

Prüfungsvorleistungen und Prüfung

Voraussetzung für die Teilnahme an der abschließenden Prüfung sind

  • Teilnahme an der Präsenzveranstaltung »Strukturierungsmethoden« (oder alternativ die erfolgreiche Bearbeitung einer Einsendeaufgabe) und
  • erfolgreiche Bearbeitung einer Einsendeaufgabe aus den Lerneinheiten.

Die Prüfung wird in Form einer schriftlichen Hausarbeit abgelegt (Bearbeitungszeit vier Wochen).

Noten & Leistungspunkte

Die Hausarbeit wird nach dem deutschen Notensystem bewertet. Ist die Prüfung bestanden (mindestens »ausreichend« = 4,0), werden die vorgesehenen zwölf Leistungspunkte vergeben.

Abschluss

Nach erfolgreichem Absolvieren der Weiterbildung erhalten Sie das Zertifikat der Universität Rostock beziehungsweise bei aktiver Teilnahme an der Präsenzveranstaltung eine Teilnahmebestätigung.

Anrechenbarkeit des Kurses

Dieser Zertifikatskurs ist bei Erfüllung der dortigen Zugangsvoraussetzungen im Masterstudiengang »Technische Kommunikation« anrechenbar.

Kosten

1810 €

Termine/Ablauf

01. Oktober 2016

Start (Versand der Studienmaterialien)

 

November 2016*

Präsenzveranstaltung I

- MS Word in der Technischen Dokumentation

- Projekt- und Informationsentwicklung

- Strukturierungsmethoden

- Zielgruppenanalyse

 

 

Januar 2017*

Präsenzveranstaltung II

- XML, Variantenmanagement, PI-Mod

- Terminologie

 

 

Februar 2017*

Präsenzveranstaltung III

- Produktion und Dokumentenausgabe mit pdf

- Dokumentenerstellung in Framemaker

- Grundlagen Druck

 

Ende Januar 2017*

Abgabe der Einsendeaufgaben

 

31.03.2017

Abgabe der Hausarbeit

 

* Die genauen Termine werden Ihnen rechtzeitig bekannt gegeben.

Fördermöglichkeiten für Arbeitnehmer

Seit Dezember 2008 zahlt sich eine Weiterbildung auch im wörtlichen Sinn aus - mit der Bildungsprämie. Wenn Sie einen Zertifikatskurs oder ein Seminar an der Universität Rostock besuchen, um im Beruf ein Stück voran zu kommen, können Sie einen Prämiengutschein erhalten. Der Prämiengutschein kann für Sie bis zu 500,- Euro wert sein.

Hier finden Sie alle Informationen zum Prämiengutschein.


[Ende des Inhalts]

Zusatzinformationen

Nach oben